Meine erste Begegnung mit Hitler Thema war in Paris, als ich Soziologie in Universität studierte und Bücher über Weltkriege und verschiedene politische Systeme gelesen habe, zum Beispiel

 

Mein Kampf  von  Hitler

Hitler von John Toland ( 900 Seiten !!) 

Nachher bin ich darauf gekommen, wie schwer Deutschland nach dem ersten Weltkrieg erniedrigt wurde und eigentlich jemand wie Hitler an die Macht kommen konnte war die Frage der Zeit, ich habe verstanden warum Hitler als Befreier und nicht als Diktator gesehen wurde und warum Millionen ihm mit dem Hitlergruß begrüßt haben aber es gibt einen großen Unterschied zwischen ein Patriot und ein Diktator:

Ein Patriot denkt an das Wohl der Nation und Gefahren und nicht was er will, bei ein Diktator ist es umgekehrt.

Hitler mit seiner Fehleinschätzung und Lüge Millionen Deutsche umgebracht, ganz Deutschland ruiniert und deutsche Familien 45 Jahre lang ( Kalter Krieg von 1945-1990 ) schmerzhaft auseinander gebracht hat.

Wenn er nicht den zweiten Weltkrieg begonnen hätte ( der zweite Weltkrieg begann mit dem deutschen Überfall auf Polen, ein nicht-deutsches Territorium, am 1. September 1939 ) wäre jetzt wahrscheinlich Deutschland das größte Land in Mitteleuropa, wäre Weltmacht und viel stärker als Amerika und Russland.

Hitler mit seiner Fehleinschätzung Millionen Europäer umgebracht, ganz Europa ruiniert und  Familien 45 Jahre lang auseinander gebracht

Wenn jemand, der sich Politiker nennt, diese Möglichkeiten nicht betrachtet, ist er kein Politiker mehr, sondern ein Irrer und er war in dieser Zeite ein Irrer

Die große Dummheit ist, dass in unserer Zeit noch Leute Sehnsucht nach so einem Mann haben. Und schmerzhafter dass viele Deutsche sind

A: Ja jetzt gibt es Leute, die sagen, der Holocaust existierte und andere, die sagen, dass er nicht existierte und das ist eine jüdisch-israelische Lüge

B: Ja jetzt gibt es Leute, die sagen, das Gaskammern existierten und andere, die sagen, dass sie nicht existierten und das ist eine jüdisch-israelische Lüge

C: Ja jetzt gibt es Leute, die sagen, sechs Millionen Juden sind umgebracht worden und andere, die sagen, dass nicht einmal so viel Juden in Europa gelebt haben und das ist eine jüdisch- israelische Lüge

D: Ja jetzt gibt es Leute, die sagen, wir müssen Untersuchen die anderen wollen das nicht   

Ich kann daruber nur den Kopf schüteln

Die menschen sind nicht kühe oder schweine !! (wieviel tote hat es gegeben !!?? )
 
Es ist traurig das viele Europeäische Politiker für Solidarität und Propaganda für Istrael , Bilder vor getöteten Juden in zweiten Welt Krieg zur scahu stellen und mißbrauchen , aber noch trauriger ist das, daß Netanjahu tut.
 
Die toten sind auch nicht für propaganda, für bildergalerie wie Yad Vashem (vielleicht wollen Israelis Yad Vashem so lange vergrößern bis sechs millions bilder rein passt ??!!)
 
Nethanyahu und sein freunde schreien dauernd Antisemitismus in Europa angestiegen !!

ist es ein wunder ?? Nein

wenn er und seine freunde der Meinung von Europäer, sogar jüdischer intellektuelle Wurst ist, dann Europäer sind auch Antisemitismus Wurst ist

wenn er so weiter mit -siedlungsbau weiter macht Antisemitismus wird immer stärker und stärker.

Zweite Welt Krieg war eine S****** , S****** stinkt so lange sie nicht getrocknet ist

Wenn man aber diese S****** ruhrt , trocknet sie nicht und stinkt weiter.

Die Juden haben nach dem zweiten Weltkrieg diese S****** geruhrt und geruhrt und geruhrt, sie ruhren das seit 1945 (72 jahre !!), es ist normal die anderen werden die jenige die diese S****** ruhrt und diesen Gestank verursacht nicht mögen.

Der zweite Weltkrieg muss nicht der Grund für die Occupation der Palastina sein, oder dauerhaft schuld zuweisung der neuem Generation von Europear, bis Ewigkeit Israel zahlen, dann wundern sie sich in Israel, warum antisemitismus in Europa so stark ist.

Israelischen Politiker müssen auch akzeptieren das sie auch nicht unschuldig sind

Dieses Gebiet ist Einmalig in der Welt, wo drei Propheten dort waren, also kann dieses Gebiet nicht allein das „ Land von den Juden „ sein, das heisst Feindlichkeit und Respektlosigkeit gegenüber Moslems und Christen in der Welt.

Man muss sich dann nicht wundern von judenfeindlichkeit und antisemitismus, das keine Ruhe nach 70 Jahre herrscht und wird auch die nächste 70 Jahre nicht herrschen.

wenn Sie nicht akzeptieren dass dieser Land Juden und Moslem und Christen gleich gehört wird Antisemitismus immer stärker und stärker

Ich glaube eines Tages die Israelis müssen dieser Siedlungen Moslem und Christen überlassen

Die Menschen der Welt haben aller recht der Welt, mißtrauisch gegen über Juden, insbesondere Israel zu sein, weil sie reden dauernd uber rassismus, aber was sie mit den Arabern machen, ist rassismus die von verschiedenen organisationen bestätigt wurde.

Die andere frage ist warum Israel die Beschützer wie Amerika oder Groß Britanien hat , Atombomben hat ??

Hat auch SüdKorea und Japan oder Deutschland Atombomben ? Nein

Also Atombombe für Israel hui aber für Iran und andere Pfui ? Aha , Ich verstehe.

Inakzeptable

Wozu Jüdischer WeltKongress ? Vertretung der politischen Belange aller Juden in der Diaspora oder verbreitung die Weltherrschaft ??

Solange diese Probleme und fragen nicht beantwortet sind und die Probleme mit den Arabern nicht gelöst sind, wird der rassismus gegen Juden und die verschwörungstheorien weiter gehen.

Im Moment leben wir leider in einer Zeit der Wiederkehr der Zensur in manchen Ländern. Regierungen wollen diese Zensur durchsetzen und Medien institionalisieren, zum Beispiel in der Geschichte der Türken und Armenier, Israelis mit Palästinensern oder den Nazis und Juden. Alle wollen nur die Wahrheit für sich behalten und mit aller Gewalt gegen eine andere Meinung vorgehen.

In der NS-Zeit wurde die Jugend einer Gehirnwäsche unterzogen und die Bücher verbrannt. Jetzt bringen wir regelmäßig Schulkinder massenweise nach Mauthausen, dass die europäischen Kinder Generation für Generation Schuldgefühle haben für etwas, was sie nicht gemacht haben. Die Bücher, deren Meinung von den Regierungen und Institutionen nicht vertreten wird, wird verboten. Die Menschen, die eine andere Meinung über den Holocaust vertreten, landen im Gefängnis, die Forschung und Diskussion über den Holocaust ist verboten und steht unter Strafe. Und das alles in manchen sogenannten „ demokratischen Ländern “ in Europa!!!

Ich frage jeden normal denkenden Menschen: Schüren wir mit dieser Methode nicht noch mehr Hass und Verschwörungstheorien? Warum haben manche Angst über freie Diskussio nen und Forschung über die Nazi-Zeit? Haben wir mit dieser Methode den Antisemitismus in Europa ausradiert? Nein, im Gegenteil. Diese Methode der Selbstzensur war und ist falsch und ich fürchte, eines Tages werden die Juden dafür einen hohen Preis zahlen.

Die Helden waren und sind nicht diejenigen, die nach dem zweiten Weltkrieg diese Zensur und Selbstzensur aufgebaut haben. Nein, die wahren Helden waren jene Europäer, die im zweiten Weltkrieg ihr Leben riskiert und die Juden versteckt haben, ihr Leben riskiert und die Juden zur Flucht verholfen haben und nach dem Krieg für eine Versöhnung gearbeitet haben.

Und jetzt?

Ihre Kinder müssen Mauthausen besuchen und sich für etwas, dass sie nicht begangen haben, schuldig fühlen, nicht frei denken und sich intellektuell selbst zensieren!

Das war und ist der falsche Weg.

Ich sage denjenigen Intellektuellen, die diese Selbstzensur aufgebaut haben, eines:

Sie haben sich ein Eigentor geschossen.

70 Jahre nach dem Ende des zweiten Weltkriegs gibt es nicht einen Antisemitismus, sondern verschiedene ideologische Formen des Antisemitismus. Die Zahl der Antisemiten war nie so hoch wie jetzt, man bespuckt die Juden auf der Straße und attackiert sie sogar.

Jetzt gibt es die Juden, die fundamental gegen die Existenz Israels sind, es gibt die Juden, die für eine Teilung Israels sind, es gibt die Juden die zum Christentum konvertieren, dass dieser jüdische „ Fluch “ das Volk Gottes ein für allemal los werden und es gibt die Juden, die überhaupt an eine dauerhafte Existenz Israels nicht glauben und sich einen zweiten Reisepass besorgen, dass sie im Fall der Fälle aus Israel verschwinden.

Und was macht Israel? Mit einer Atombombe denjenigen drohen, die nicht nach ihrer Pfeife tanzen.

Lächerlich.

Kann Israel, das sich seit dem zweiten Weltkrieg als Opfer darstellt, mit einer Atombombe Hunderttausende normale und unschuldige Menschen töten und diese Schande ( wie die Amerikaner ) bis in alle Ewigkeit ertragen? Nein, das können sie nicht.

Eines ist sicher: Wenn so etwas passiert, ist die Unschuld der Juden und die Opferrolle ein für allemal weg.

Und wenn Herr Netanjahu und seine Freunde aus der Geschichte nichts gelernt haben, dann gute Nacht Israel und seine Freunde.

Die Menschen haben genug und es satt, Woche für Woche, Monat für Monat, Jahr für Jahr an die Juden zu denken oder glauben die Juden, dass sie das einzige Volk auf der Welt sind, dem Unrecht getan wurde?!

Sie haben Probleme mit den Iranern, sie haben Probleme mit den Türken, sie haben Probleme mit den Europäern, sie haben Probleme mit den Afrikanern, sie haben Probleme mit den Arabern, sie haben Probleme mit den Russen und wer weiß, mit wem noch.

Am besten, alle tanzen nach der Pfeife von Herrn Netanjahu und seinen Cowboyfreunden aus Amerika, dann hat die Welt Ruhe!

Aber das wird nicht passieren und das wissen sie auch selbst. Aber ein bisschen die Menschen ärgern und stören, ist auch nicht schlecht.

Die Menschen haben das Ende des zweiten Weltkriegs erlebt, aber nicht das Ende der Schuldzuweisung der Juden. Am besten machen wir eine Gedenkwoche, so wie zu Weihnachten, wo an die Befreiung der Juden in der NS-Zeit erinnert wird, dass alle richtig wissen, was mit den Juden vor 70 Jahren geschehen ist. Vielleicht werden sie dann ruhiger.

Zwei Gedanken sind hier wichtig:

1 Die neue deutschsprachige Generation darf nicht für die letzten Generationen verantwortlich gemacht werden und dafür nicht einen Euro zahlen,

2 Eine dauerhafte Holocaust Diskussion ist kontra-produktiv und sogar verstärkt anti-semitisch, wenn nicht wäre, müssten wir keinen Antisemitismus mehr in Europa haben

Was Ich A, B, C und D geschrieben habe, ist  wichtig

Wichtiger ist der Gedanke und die Intension

Wichtig ist der Gedanke und die Intension für Hitler und seine Freunde, Juden, , Roma und Sinti auch einzelne Slawische Völker umbringen weil sie Juden, Roma und Sinti waren. 

Für mich, wenn auch nur 10 Leute oder familien mit dieser Intension und diesen Gedanken getötet sind, Völkermord hat statt gefunden

Nicht nur Böses tun, auch Böses denken ist Sünde.    Zarathustra

 (vermutlich 628 - 551 v. Chr.), auch Zoroaster, prophetischer Reformator der altiranischen Religion,

Begründer des Zoroastrismus

Ziehe hinaus in die Welt und erkenne,
daß Gott aller Dinge Anfang und Ende ist.

Zarathustra (vermutlich 628 - 551 v. Chr.), auch Zoroaster, prophetischer Reformator der altiranischen Religion, Begründer des Zoroastrismus

Weltliche Gerechtigkeit, du Geizhals! Du bildest die ganze Religion der bösen Geister und bist die Vernichtung der Religion Gottes!

Zarathustra (vermutlich 628 - 551 v. Chr.), auch Zoroaster, prophetischer Reformator der altiranischen Religion, Begründer des Zoroastrismus

Quelle: »Dinkard«, mittelpersisches Religionsbuch des Zoroastrismus,
stammt aus dem 9.–10. Jahrhundert n. Chr.

                                                                                                                      Arya Bàhram    2014    

Nach oben