Homosexuelle sind gestört": Bischof angezeigt

http://www.nachrichten.at/nachrichten/chronik/Homosexuelle-sind-gestoert-Bischof-angezeigt;art58,2539172

 

"Homosexuelle sind gestört": Bischof angezeigt

SALZBURG/ LINZ/ BERLIN. Drei deutsche SPD-Politiker reagieren auf umstrittenen Hirtenbrief mit einer Anzeige.

Bezeichnet Homosexuelle als "irgendwie gestört" und anatomisch missgebildet: Der Salzburger Weihbischof Andreas Laun.   Bild: (APA)

 

Ein Ende März im katholischen Internetmagazin www.kath.net veröffentlichter "Hirtenbrief" des scheidenden Salzburger Weihbischofs Andreas Laun hat dem 74-Jährigen nun eine Strafanzeige in Deutschland eingebracht. Wie der "Standard" am Donnerstag online berichtete, haben drei deutsche SPD-Bundestagsabgeordnete und ein Mitglied der SPDqueer gemeinsam die Staatsanwaltschaft Berlin eingeschaltet.

"Menschenverachtend und hetzend"

Laut www.queer.de, einem Magazin der deutschen LGBTI-Gemeinschaft (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender und Intersexuelle), richtet sich der Strafantrag nicht nur gegen Laun, sondern auch gegen www.kath.net. Das Portal helfe mit der Veröffentlichung des Laun-Textes, zum Hass gegen Teile der Bevölkerung anzustacheln. Die Internetseite sei schließlich auch "für deutsche Nutzer ohne Einschränkungen zugänglich".

Laun hatte in seinem als Hirtenbrief titulierten Schreiben umfassend gegen die "Gender-Ideologie" gewettert und dabei Homosexuelle als "irgendwie gestörte Männer und Frauen, die anatomisch eine kleine Missbildung haben oder eine sexuelle Anziehung zum eigenen Geschlecht verspüren" bezeichnet. Da Laun österreichischer Staatsbürger sei und www.kath.net seinen Sitz in Linz habe, forderten die Anzeiger die Staatsanwaltschaft Berlin auf, über ein Rechtshilfeersuchen eine strafrechtliche Verfolgung in Österreich zu erreichen.

"Bei solchen menschenverachtenden und hetzenden Äußerungen ist auch strafrechtlich gegen eine Bischof der katholischen Kirche vorzugehen", erklärte Christopher Jäscke, der stellvertretende Landesvorsitzende der SPDqueer in Berlin. Und einer der anderen Anzeiger, SPD-Bundestagsabgeordneter Karl-Heinz Brunner, sagte, Laun bediene sich eines Vokabulars, "wie ich es nur von Diktatoren oder Islamisten kenne".

Kritik auch aus Österreich

Kritik gab es nach der Veröffentlichung des Briefs auch von der Salzburger Homosexuelleninitiative HOSI. Auch die katholischen Dechanten in Salzburg hatten sich von dem "Hirtenbrief" Launs distanziert. Seine Aussagen seien "ausschließlich persönliche Meinung des Autors". Wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Salzburg am Donnerstag sagte, scheint hierzulande bisher noch keine Anzeige gegen Laun auf.

 

-----------------------------------------------------------------

Lesen wir was Duden unter Normal schreibt

a.     der Norm entsprechend; vorschriftsmäßig

b.     so [beschaffen, geartet], wie es sich die allgemeine Meinung als das Übliche, Richtige vorstellt

                        c.      (umgangssprachlich) normalerweise(veraltend) in [geistiger] Entwicklung und Wachstum keine ins                                      Auge fallenden Abweichungen aufweisend

Lesen wir was Wikipedia unter Soziale Normen schreibt

 

Soziale Normen sind von den meisten Gesellschaftsmitgliedern (sozialen Akteuren) akzeptierte und vertretene Vorstellungen, Handlungsmaximen und Verhaltensmaßregeln wie z. B. (in unserer Kultur), dass man beim Essen nicht schmatzt, dass man den Hosenschlitz in einem unbeobachteten Moment zuzieht, oder dass man andere Menschen nicht anrempelt. Soziale Normen strukturieren so die Erwartungen der Interaktionspartner in einer Situation und machen das Handeln und Reagieren in einem gewissen Maße vorhersagbar; sie reduzieren daher Komplexität im sozialen Miteinander, engen aber die Verhaltensmöglichkeiten auch ein.

 

Also meine Herren und Damen der SPD

Wein trinken und Wasser predigen ??

1 Wir leben in einer demokratischen Gesellschaft und in einer demokratischen Gesellschaft hat auch Weihbischofs Andreas Laun das recht, seine Meinung zu sagen auch wenn ihnen das nicht schmeckt

2 Er ist ein gläubiger Mensch wie Milliarden von Christen und Moslems und Juden und Buddhisten und Hindus und in keiner diese Religionen wird Homosexualität als normal gesehen.

Herr Bischof hat alles Recht der Welt, die SPD wegen ihrer Kritik an freier Meinung äußerung und Verhinderung und Beschuldigung zu klagen.

Die Damen und Herren müssen wissen, dass eine Beschuldigungsklage keine Einbahnstraße ist und sie sich auch auf die Bank vor dem Richter setzen müssen und seine Fragen beantworten. Diese Art von Beschuldigung, die die Ehre eines Menschen ankratzt, ist kein Spiel und das müssen sie kapieren.

Aber man muss sich ehrlich fragen: Warum machen sich die linken Parteien so vehement für die Homosexualität stark?

Ich kann nur einen Grund finden:

Sie wollen die Religion als gesamtes vernichten, weil Religionen für sie ein großes Problem sind, also attackieren sie eine der wichtigsten Säulen aller Religionen: Die Familie.

Sie wollen die Basis der Gesellschaft, die DNA der Gesellschaft und die Familie zerstören und mit ihrer DNA eine gottlose Gesellschaft ersetzen.

Für mich kann jeder, der diesen Weg toleriert und mitgeht, sich nicht Christ, Jude oder Moslem nennen.

Es kann sein, dass mich viele von diesen Leuten aus der Bussi-Bussi-Gesellschaft, diese Schafe in der Herde, die Schickeria, auch als Steinzeitmenschen verurteilen, aber es ist mir so wurscht, ich freue mich sogar, dass sie ihre Maske wegnehmen und so ihr wahres Gesicht in der Gesellschaft zeigen

Ich bin kein Schaf in einer Herde.

Es ist seltsam, dass die Homosexuellen die Leute, die nicht ihrer Meinung sind und ihre sexuelle Praxis nicht gut finden, als reaktionär und als Steinzeitmenschen abstempeln. Aber  in Wahrheit sind genau sie die Steinzeitmenschen und reaktionär, weil sie eine uralte sexuelle Praxis wollen, die für Homosexuelle selbst nicht mit Hass und Mord in Verbindung gebracht wird. Es ist wie mit Fleischfressern und Alkoholtrinkern, die mit Hand und Fuß die uralten Trink- und Essgewohnheiten verteidigen, wissend wie schädlich sie für Körper, Geist und Gesellschaft ist.

Sie sagen den Kritikern dauernd, die Liebe kennt keine Grenzen. So einen Blödsinn habe ich lange nicht gehört. Selbstverständlich hat die Liebe eigene Grenzen! Die Liebe zwischen einem Mann und einer Frau, die Liebe zur eigenen Katze, Hund oder Pferde ist auch was anderes, die Liebe zu einem dicken Freund oder Freundin ist auch anders, die Liebe zu einem Familienmitglied ist auch anders, die Liebe zu einem Arbeitskollegen oder Kollegin ist auch anders. Alle diese Lieben haben ihre Grenze und wenn diese Grenze überschritten wird, ist diese Liebe auch weg.

Stellen Sie sich vor, eine Gruppe mit der Hilfe von starken Lobbyisten von linken und Grünen wollen durchsetzen, dass Brüder und Schwestern auch sexuelle Beziehungen haben können und heiraten dürfen. Oder eine andere Gruppe mit starken Lobbyisten will durchsetzen, dass jeder Mann und jede Frau mit vier Partnerinnen bzw. vier Partnern auch sexuelle Beziehun gen haben und heiraten dürfen. Oder Mutter und Sohn bzw. Vater und Tochter, wenn Mutter und Vater nicht mehr verheiratet sind, was macht man dann? Sollen wir es ihnen verbieten? Mit welcher Begründung, wenn wir erlauben, das sogar zwei Männer und zwei Frauen eine sexuelle Beziehung haben, heiraten und Kinder adoptieren dürfen? Wollen wir das? Ich glaube nicht und Ich will nicht

Vielleicht wollen es nur diejenigen, für die Liebe keine Grenzen hat!!!

Ich will damit sagen, wenn man zu manchen Tabus, die bis jetzt gut waren, rüttelt, dann öffnen wir Tür und Tor für andere Tabubrüche. Wollen wir das? Ich glaube nicht.

Die Liebe zwischen Mann und Frau ist eine ganz andere als zwischen Frau und Frau und Mann und Mann und hat auch ihre Grenze und kann daher nicht gleichgestellt werden.

Die Gesellschaften, die Homosexualität rechtlich gleich stellen ( die aber in Wirklichkeit nicht gleich ist ) werden in einer Dekadenz-Gesellschaft enden und am Ende eine große Brutalität wie bei den Römern und Griechen erleben. Aber wie es ausschaut, hat Europa aus der Geschichte nichts gelernt.

Diese Dekadenz und Brutalität wünsche ich keinem europäischen Land. Was bei den Juden passiert ist,  darf nicht wieder für eine andere Gruppe in der Zukunft passieren. Wenn in einer Gesellschaft eine bestimmte Minderheit großen Einfluss auf Politiker durch ihre Lobbyisten ausübt, wenn in einer Gesellschaft eine bestimmte Minderheit großen Einfluss auf die Wirtschaft durch ihre Lobbyisten ausübt, provoziert das die Gesellschaft und die Mehrheit. Wir sehen heute auch, wie Migranten und ihre Lobbyisten die Gesellschaft spalten und Unruhe verursachen. Wohnungsattacken, Lokalattacken, körperliche Attacken auf der Straße oder was unter der Herrschaft von Hitler passiert ist, wünsche ich niemandem.

Ich mag vulgäre Wörter und Sätze wirklich nicht aber ich glaube hier muß man direkt und ohne schiki miki bussi bussi klar text reden

Wenn in einer Christlicher Österreich (!!??) akzeptiert wird , ein Österreicher einen andere Österreicher in der Arsch f**** (normal ist!!) , oder wenn in Österreich Gesellschaft Gruppensex akzeptiert wird oder Mann oder Frau ganz nackt schwimmen können , wenn zwei Frauen einander mit einen Plastik Vibrator masturbieren und befriedigen und V***** lecken statt einen Partner haben, könnte auch Der Salzburger Weihbischof Andreas Laun seine meinung äußern , oder?? also was die toleranz betrift, Wein trinken und Wasser predigen ??

Oder haben sie ein Beispiel, dass von hinten bei einen Mann, ein Kind auf die Welt gekommen ist ?? oder eine Frau durch den heiligen Geist und nicht durch einen Mann schwanger geworden ist ???

Also meine Herren und Damen der SPD

Sie und die Homosexuellen schüren Haas und Intoleranz , sie können einfach nicht schlucken, dass es auf dieser Erde, Milliarden Menschen gibt, die diese sexuelle Praxis in wahrsten Sinne in den Himmel stinkt !!

Hat Herr Bischof gesagt, Katholiken müssen Massenveranstaltung von homosexuellen attackieren? Nein, er hat nicht gesagt

Hat Herr Bischof gesagt, Katholiken müssen Gebäude von homosexuellen als Teufelshaus sehen und demolieren?

Nein, er hat auch nicht gesagt

Sie und die Linken sind intolerantesten Personen die es gibt , alle müssen nach ihre pfeifen tanzen dann sind sie beliebt, wenn nicht, werden verhasst und sie machen eine Anzeige !!

Normal ist jemand das sein Leben menschlicher Norm der Milliarden andere Menschen spricht , essen , trinken , sexuelle leben etc.

Hier Homosexuellen machen nicht mit also sie spielen außerhalb der Norm der Milliarden Menschen , also sind nicht normal

Homosexuellen verdanken ihre existenz heterosexuellen (vergessen ??), Menschen leben existiert auf Heterosexualität, wie können dann beide gleich gestellt werden ??!!

Heterosexualität ist nicht gleich Homosexualität , sie sind wie Apfel und Trauben , und gesellschaftlich dürfen sie nicht gleich gestellt werden. Punkt, Aus

Jedes Kind braucht einen Vater und eine Mutter, so kann es auch lernen wie ein Mann und einer Frau mit einander umgehen können, müssen oder nicht ; Er (Sie) braucht nicht Papa und Papi oder Vati und Daddy , Er (Sie) brauch Vater ; Er (Sie) braucht nicht Mama und Mami, Er (Sie) brauch Mutter , oder wollen wir die nächste generation von Lesben und Schwulen erzeugen ??

Die Kinder werden in der Schule und in der Gesellschaft leiden weil Homosexuelle werden ob sei es gern hören oder nicht immer als Minderheiten bleiben.

Kinder adoptieren bei Homosexuellen war und ist ein falsche Weg.

Mann muss für Ego und Befriedigung der Lesben und Schwulen nicht Gesetze beschliessn, sondern das Wohl befinden die Kinder in der Gesellschaft.

Manche unter tarnung „Aidshilfe“ Lifeball organisieren, aber eigenlich sie haben in Sinn für Lesben und Schwulen werbung zu machen.

Es ist sehr traurig auf kosten und Rücken und Name der Kranken mit hilfe Rot und Grüne Parteien das tun , wenn nicht wäre , könnten sie einfach eine Show in großen Happel Stadion organisieren; Sie könnten mehr Geld bekommen und auch viel mehr Menschen die Show geniessen, aber wie ich gesagt habe sie haben in Sinn für Lesben und Schwulen werbung zu machen.was sie machen ist einfach Heuchelei.

Die beste prävention für Aids ist nicht Werbung für Kondome sondern die treue der Partner, aber das fällt schwer bei vielen.

Die Schwulen und Lesben viel von Toleranz und Akzeptanz reden und verlangen, aber sie haben keiner Toleranz und Akzeptanz für die Jenigen, die nicht ihre Meinung sind, also wieder Heuchelei , wieder Wein trinken und Wasser predigen ???

Homosexualität hat mit menschen sexualität wie ich und du , er und sie auf die Erde nichts zu tun also diese sexualpraxis ist, unmenschlich, ob manche gefällt oder nicht.

Kritik ist einfach eine Meinung, wie Kritik an Fleischessern oder Kritik an Industrie oder Kritik an Globalisierung oder Kritik an einer Religion, aber sie suchen Feindbilder und warum , weil ohne Feindbilder, sie nicht einmal zu Diskussion stehen, sie suchen Gesellschaft absichtlich polarisieren und teilen, und das finde ich mis.

Kritik an Homosexualität bedeutet nicht Homophobie, kritik an Israel hat nichts mit Antisemitismus zutun, kritik an Erdogan Türkei hat nichts mit anti türken ressentiment zutun, kritik an Saudi-Arabien und Araber in Persischen Golf hat nichts mit anti-Islam zutun, aber es gibt Leute , die Freiheit für sich allein in Anspruch nehmen aber sie wollen Andere, die nicht ihrer Meinung sind Mund tot machen, das ist mis, und das wird nicht akzeptiert und durch geht, niemals.

Das kann nicht sein, eine Minderheit, der Mehrheit in eine Gesellschaft diktiert, wie eine Gesellschaft ausschauen muß.

 

Wir sind moderne Menschen und  wir leben im 21ste Jahrhundert und nicht  6 Jahrhundert vor Christus, Zeit der 
Römer , dann brauchen wir auch nicht wie sie leben
Wir sind moderne Menschen und  wir leben im 21ste Jahrhundert und nicht 16 Jahrhundert vor Christus, Zeit der 
Griechen , dann brauchen wir auch nicht wie sie leben

 

Meine Herren und Damen der SPD

Ich habe auch alles ohne Haas gegen über den Homosexuellen geschrieben

Garantiert !!

 

Arya Bahram                                                                                                                                24 April 2017

http://www.majidbahrambeiguy.at/aus-direktor-klaus-wurde-direktorin-klaudia-.html

http://www.majidbahrambeiguy.at/arya-bahram-neveshte-ha-texts-textes-texte/conchita-wurst.html

 

Nach oben