Herr Peter Pelinka Verschwörungsthesen ...

Herr Pelinka!

Ich habe Ihren Kommentar in der Zeitung „ Heute „ vom 6.5 2011 (Verschwörungsthesen) gelesen und war enttäuscht. Sie wollen einfach die Wahrheit, die sogar amerikanische und europäische Experten gesagt und geschrieben haben, nicht hören und sehen.

Die Gefängnisse von Guantanamo und Abu Ghuraib hat es auch nicht für die amerikanische Regierung gegeben, oder?

OK, man kann Ihnen auch nicht mehr helfen!

Es ist wirklich erstaunlich, dass ein Journalist alles, was die Amerikaner sagen, glaubt. Entweder Sie kennen die Geschichte von den Taliban nicht oder wollen es nicht wissen! Sie arbeiten auch im ORF und müssen eigentlich wissen (!!??) was und wie im ORF gezeigt und besprochen wird.

Halbe Wahrheit, Halbe Lüge!

Das alles in Syrien gut ist und rund läuft, ist ein Irrtum. Aber wenn Syrien kritisiert wird, müssen Sie dazu sagen, das die Amerikaner und Israelis dieses Land destabilisieren wollen und ihre Agenten am Werk sind! Und wenn im ORF alle die Augen verschließen und über Bahrain und Jemen nicht berichten und das nicht gesagt wird, ist das in den Augen vieler nicht mehr freier Journalismus, sondern bezahlte Propaganda. Es gibt sogar mehr blinde Kritik über Syrien im ORF als im israelischen und amerikanischen Fernsehen!!!

Ich würde vorschlagen, den ORF in ARF oder IRF umzubenennen, weil Sie glauben, das die Österreicher und insbesondere die Moslems so dumm sind und der ORF ihre einzige Informationsquelle ist und die Leute miteinander auch nicht reden! Sie reden dauernd von Demo kratie. Es ist aber komisch, das in Ihren Sendungen nur Leute zu Wort kommen, die Ihnen passen!!! wieso lernen menschen nicht aus der geschichte ? . Das Problem ist die arrogante westliche Kultur, 

Nach oben